Aktuelle News

Götter und Helden in der Natur

Philippe Jaroussky hat sein Programm bekanntgegeben.

 

Francesco Cavalli war der erfolgreichste Opernkomponist in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Nach Claudio Monteverdi (der als der „Erfinder" der Oper gelten kann) brachte Cavalli in Venedig mehr als 30 hochdramatische Werke zur Aufführung. Es war der erste „Opern-Boom" der Musikgeschichte. Die Republik Venedig, damals eine Weltmacht mit schlagkräftiger Flotte, ließ ihre zahlreichen Opernhäuser von den bedeutendsten Komponisten bespielen. In den großen Dramen des Frühbarock geht es um Liebe und Verrat, um Beziehungskrisen vor atemberaubender Outdoor-Kulisse. Meist spielen Götter und mythische Helden die Hauptrollen, aber eine wichtige Nebenrolle spielt fast immer die Natur: ob „tosender Südwind" oder „silberner Mond", Cavalli findet für alles die richtige musikalische Stimmung, passend zum „Natur"-Motto unseres Festivals.
Philippe Jaroussky, einer der besten Countertenöre unserer Zeit, hat sein Programm beim Kissinger Sommer Francesco Cavalli gewidmet. Sein Repertoire bleibt also der frühen italienischen Oper verpflichtet, ist aber etwas früher entstanden als die ursprünglich angekündigten Werke von Händel.

Philippe Jaroussky © Parlophone Records Ltd_reduced

Hier geht es zum Konzert von Philippe Jaroussky