Aktuelle News

Lena Belkina ist Orfeo!

Damian Scholl erstellte eine neue Fassung der Oper "Orfeo ed Euridice" - am 6.7. im Rossini-Saal!

Orfeo_6604_c_Sonja Werner

Lena Belkina und Andrea Sanguineti bei der Probe.

Probenimpressionen - unsere Fotografin Sonja Werner hat die Proben für die "Orfeo"-Eigenproduktion des Kissinger Sommers begleitet und dokumentiert: Die gefeierte ukrainische Mezzosopranistin Lena Belkina verkörpert den mythischen Sänger Orpheus, Lucie Delhaye steuert mit der Harfe die Töne bei, die der mythologischen Lyra am nächsten kommen.

Orfeo_6625_c_Sonja Werner

Lucie Delhaye, Harfe.

 

Musiker des Bayerischen Kammerorchesters Bad Brückenau spielen unter der Leitung von Andrea Sanguineti eine neue Fassung der Oper von Christoph Willibald Gluck, die der Komponist Damian Scholl für den Kissinger Sommer erstellt hat:

Christoph Willibald Gluck: „Orfeo ed Euridice“ („Orpheus und Eurydike“)
Oper in 2 Akten, gekürzte Fassung für Ensemble  von Damian Scholl

Damian Scholl: „Orfeo Reflections“. Eine Neuinterpretation von Glucks „Orfeo ed Euridice“, Uraufführung, Kompositionsauftrag des Kissinger Sommers

Orfeo_6670_c_Sonja Werner

Damian Scholl (l.) und Andrea Sanguineti (r.) bei der Probe. (Fotos: Sonja Werner)

 

Hier geht es zum Konzert am 6.7. im Rossini-Saal.