Aktuelle News

Hochkarätige Konzerte der Bamberger Symphoniker

Mit drei besonderen Konzertprogrammen werden die Bamberger Symphoniker – dem Kissinger Publikum durch ihre regelmäßigen Auftritte im Rahmen des Kissinger Sommers bestens bekannt – im November 2021 sowie im Februar und April kommenden Jahres im Max-Littmann Saal des Regentenbaus zu Gast sein.

Aufgrund der aktuellen Sanierung des Theaters Schweinfurt ergeben sich für den Spitzenklangkörper erstmalig seit Mitte der 1980er-Jahre wieder terminliche Möglichkeiten, mehrmals in der Saison mit exklusiven Programmen in Bad Kissingen zu spielen.
Unter der Leitung von Chefdirigent Jakub Hrůša und Ehrendirigent Herbert Blomstedt präsentiert das Orchester drei attraktive Konzertabende mit den gefeierten Pianistinnen Anika Vavić und Hélène Grimaud. Auf den Programmen stehen Symphonien und Klavierkonzerte von Béla Bartók, Anton Bruckner, Franz Schubert, Rodion Shchedrin und Bedřich Smetana.

Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie
Dirigent: Jakub Hrůša
Klavier: Anika Vavić

Rodion Shchedrin: Klavierkonzert Nr. 4
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 9 d-Moll

Samstag 27.11.2021


Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie
Dirigent: Jakub Hrůša
Klavier: Hélène Grimaud

Béla Bartók: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3
Bedřich Smetana: "Má vlast" ("Mein Vaterland", Auszüge)

Freitag 18.2.2022


Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie
Dirigent: Herbert Blomstedt

Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 4 Es-Dur "Romantische"

Freitag 8.4.2022

Ein günstiges Ticket-Abo für alle Gastkonzerte ist online nicht buchbar. Bitte wenden Sie sich hier direkt an den Verkauf.