Logo Kissinger Sommer

Aktuelles

Aktuelles

Anmeldung für »Symphonic Mob« am 18.6.

Werden Sie Teil von Bayerns größtem Spontanorchester gemeinsam mit dem hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Alain Altinoglu im Luitpoldbad Innenhof in dem Sie sich registrierenexterner Link.

Am 18. Juni 2022 findet im Rahmen des Kissinger Sommers der erste »Symphonic Mob« statt. Bei diesem großen Mitspielkonzert im Innenhof des Luitpoldbades musizieren Amateure gemeinsam mit den Profis des hr-Sinfonieorchesters unter der Leitung von Alain Altinoglu.  Anmeldungenexterner Link sind ab sofort möglich.  

Einmal Teil eines Orchesters sein, in dem alle mitmachen können? Einmal gemeinsam mit Profis inmitten der eigenen Stadt musizieren? Einmal die Euphorie erleben, die einen durchströmt, wenn sich hunderte von Menschen zusammenfinden, um gemeinsam Musik zu machen? Beim »Symphonic Mob« ist das möglich! 

Hier können alle mitmachen, die ein Instrument beherrschen oder gerne singen – ganz gleich, ob sie in Laienorchestern oder Big Bands spielen, ob sie Kammermusik machen, im Kirchenchor mitwirken oder einfach gerne musizieren. Das Alter und die musikalische Vorbildung sind dabei ganz egal, alle sind willkommen. Mitzubringen sind nur Begeisterung, die Stimme oder ein Instrument – der Rest ergibt sich von allein. Es muss übrigens kein Orchesterinstrument sein: Ob Geige, Flöte, Saxophon oder Oud, alle Instrumente, die ohne elektrische Verstärkung funktionieren, sind herzlich willkommen. Als kleine Erinnerung gibt’s für alle Teilnehmer ein exklusives »Symphonic Mob«-T-Shirt.

Seit 2014 hat sich der »Symphonic Mob« in Städten wie Berlin, Bremen, Halle, Köln, Hamburg oder Schwerin als innovatives Format für das gemeinsame Musizieren von Profis und Amateuren etabliert und begeistert seitdem an zahlreichen Orten viele hundert Mitwirkende und ein großes Publikum. Am 18. Juni 2022 wird das Konzept nun zum ersten Mal in Bad Kissingen verwirklicht. Das hr-Sinfonieorchester, das am Abend zuvor das Eröffnungskonzert des Kissinger Sommers im Max-Littmann-Saal spielt, lädt dabei Musikenthusiasten und Amateurmusikerinnen aller Altersstufen und jeglicher musikalischer Vorbildung aus Bad Kissingen und Umgebung ein, zusammen mit ihm zu musizieren und gemeinsam Bayerns größtes Spontanorchester zu bilden. Am Pult steht mit Alain Altinoglu der charismatische Chefdirigent des Frankfurter Orchesters. Und mit der Kantorei Herz-Jesu ist auch ein Vokal-Ensemble aus der Festival-Stadt mit von der Partie.

Auf dem Programm stehen Brahms’ Ungarischer Tanz Nr. 5, Dvořáks Slawischer Tanz Nr. 1, der Torero-Marsch aus Bizets Oper »Carmen« und dem Sehnsuchtsgesang der gefangenen Israeliten aus Verdis Oper »Nabucco« – populäre Werke der musikalischen Romantik, die Orchester, Chor und Publikum gleichermaßen ein Spiel- und Hörvergnügen bereiten werden. 

Für die optimale Vorbereitung können auf der  Projektwebsite externer Link die Originalnoten der Stücke, aber auch vereinfachte Stimmen heruntergeladen werden, zudem gibt es Play-along-Files zum Mitspielen, und eine gemeinsame Probe um 13.30 Uhr vor dem eigentlichen Konzert, das um 15 Uhr stattfindet, sorgt für den Feinschliff.

Teilnahme und Eintritt sind kostenfrei. Damit der »Symphonic Mob« optimal geplant werden kann, wird um Anmeldungexterner Link gebeten.