Grussworte

Grusswort des Oberbürgermeisters

Der Kissinger Sommer steht in den Startlöchern. Jedes Jahr wieder sendet er seine Boten – Vorfreude und eine erwartungsvolle Spannung – in die Welt. Im Beethoven-Jahr 2020 anlässlich des 250. Geburtstages des großen Komponisten beteiligt sich auch der Kissinger Sommer am Jubiläumsprogramm und zeigt einen programmatischen Schwerpunkt auf Ludwig van Beethoven.

Kay BlankenburgIm Rahmen des Jubiläumsjahres können Sie während des Kissinger Sommers hochkarätig besetzte Aufführungen von Beethovens „Missa solemnis“ und seiner Symphonie Nr. 9 mit der „Ode an die Freude“ im historischen Max-Littmann-Saal genießen. Diese beiden exklusiven Konzerte werden durch ein Projekt des Kissinger Zukunftslabors ergänzt, in dem musikalische Laien gemeinsam mit Profis eine neue Fassung von Beethovens Oper „Fidelio“ erarbeiten. In seiner Zeit versuchte Beethoven die Grenzen der Musik zu erweitern, heute sprengt seine Musik sämtliche geografischen Grenzen. So ist seine „Ode an die Freude“ zur Europahymne geworden und setzt ein Zeichen, wie verschiedene Nationen einen gemeinsamen Nenner in der Musik finden. Auch der Kissinger Sommer ist immer wieder ein Beispiel dafür, dass Musik keine Grenzen kennt. So spielen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche internationale Top-Stars auf Bad Kissingens Bühnen und internationale Gäste werden auch in den Zuschauerrängen erwartet. Hinter den Kulissen ist bereits alles perfekt vorbereitet für dieses wundervolle Sommer-Festival und das unverwechselbare Kissinger Sommer-Gefühl wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wir in Bad Kissingen wollen nicht nur Ausrichter des Kissinger Sommers sein, wir wollen Gastgeber für Sie, liebe Festivalbesucher, sein. Tauchen Sie ein in dieses wunderbare Wechselspiel zwischen dem Festival und der Stadt, welches diese einmalige Atmosphäre schafft und freuen Sie sich auf ein unvergessliches Erlebnis in den Konzertsälen, aber auch in unserer schönen Kurstadt.

Signatur

Kay Blankenburg
Oberbürgermeister