Wo die Engel singen

Weihnachtsaktion des Kissinger Sommers

Mehr Info

Das neue Programm ist online!

Der Kissinger Sommer gibt sein Programm 2019 unter dem Titel „1762 – Nach der Natur gemalt“ bekannt.

Mehr Info

Sheva Tehoval erhält den Luitpoldpreis des Fördervereins

Mehr Info

Juan Pérez Floristán

gewinnt den 16. Kissinger KlavierOlymp

Mehr Info

Aktuelles

Wo die Engel singen...

Weihnachtsaktion des Kissinger Sommers

weiterlesen

Das neue Programm ist online!

Der Kissinger Sommer gibt sein Programm 2019 unter dem Titel „1762 – Nach der Natur gemalt“ bekannt

weiterlesen

Sheva Tehoval erhält den Luitpoldpreis des Fördervereins

weiterlesen

Tickets

Tickets können Sie online, telefonisch, schriftlich oder persönlich erwerben.

Tickets bestellen

Herzlich willkommen!

„Nicht die Dinge an sich verwirren die Menschen, sondern die Meinungen über die Dinge.“ Diesen Satz des griechischen Philosophen Epiktet stellte Laurence Sterne seinem humorvollen Roman „Tristram Shandy“ voran. Und damit sind wir schon mitten im verwirrenden 18. Jahrhundert: Die Künstler bilden die Natur nach, und damit äußern sie eine Meinung, die zum Widerspruch reizt. Literarische Fehden, Lehrbücher, Streitgespräche waren die Folge. Das 18. Jahrhundert war hungrig nach Diskussion. Künstler, Philosophen und aufgeklärte Herrscher beteiligten sich daran. Sie alle suchten nach dem Platz des Menschen in der Natur, und die Kunst (auch die Musik) hatte dafür einige Ideen anzubieten.

 

mehr lesen