Die Geschichte vom Soldaten

Benno Schollum rezitiert anstelle von Thomas Quasthoff

Mehr Info

Der sächsische Maler Robert Sterl

Sonderführung für Besucher des Kissinger Sommers am  23. Juni 2018, 15 Uhr

Mehr Info

Enoch zu Guttenberg

1946-2018

Mehr Info

Interview mit Paavo Järvi

Thomas Ahnert traf Paavo Järvi in Bremen zum Interview. Das Interview erschien in der Saale-Zeitung / inFranken.de am 12.6.2018.

Mehr Info

Volodos spielt

Schumanns "Kinderszenen" am 1. Juli

Mehr Info

Gipfeltreffen


Gipfeltreffen16.06.2018 - 16:00 Uhr
Kurtheater

Boris Brovtsyn Violine
Torleif Thedéen Violoncello
Alexander Gavrylyuk Klavier


Dmitri Schostakowitsch: Trio für Violine, Violoncello und KIavier Nr. 1 c-moll op. 8
Sergei Prokofiew: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 D-Dur op. 94 a
Sergei Rachmaninow: Trio élégiaque für Violine, Violoncello und Klavier Nr. 2 d-moll op. 9

Auf Anraten ihres Arztes muss Janine Jansen, die ursprünglich den Violinpart in diesem Konzert übernehmen sollte, leider alle Konzerte mindestens bis Ende Juni absagen. Davon sind auch ihre beiden Konzerte im Kissinger Sommer betroffen.

Dieses Konzert war ganz auf Janine Jansen und Sol Gabetta zugeschnitten, die hier erstmals im größeren Rahmen gemeinsam  aufgetreten wären. Wegen fehlender Probe-Möglichkeiten mit dem für Janine Jansen einspringenden Musiker hat sich Sol Gabetta entschlossen, an dem Konzert in der neuen Besetzung nicht teilzunehmen. Der Pianist Alexander Gavrylyuk – er war als Partner für Janine Jansen und Sol Gabetta für dieses Konzert geplant – hat für uns dankenswerterweise optimalen Ersatz ermöglicht. Mit dem Geiger Boris Brovtsyn und dem Cellisten Torleif Thedéen spielt er das große Rachmaninow-Trio bereits einige Tage vorher, so dass wir ein perfekt eingespieltes Trio für den 16. Juni bekommen und das ursprünglich geplante Programm weitgehend erhalten können. Beide Musiker, Boris Brovtsyn und Torleif Thedéen, sind international gefragte Solisten und langjährige Kammermusikpartner von Janine Jansen. Boris Brovtsyns Schubert- und Schönberg-Einspielung mit Janine Jansen wurde mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet, seine Brahms-Kammermusik für den Gramophone award nominiert.

Das große Rachmaninow-Trio und Prokofiews Violinsonate Nr. 2 werden auch in der neuen Besetzung gespielt, lediglich die Cellosonate von Rachmaninow haben wir durch das stürmische Jugendwerk von Schostakowitsch, sein kurzes und dramatisches erstes Klaviertrio op. 8, ersetzt.

Paavo Järvi & friends

 

Preise € 65 / 60 / 55 / 50 / 30



Tickets bestellen
Zurück zur Liste