Die Geschichte vom Soldaten

Benno Schollum rezitiert anstelle von Thomas Quasthoff

Mehr Info

Der sächsische Maler Robert Sterl

Sonderführung für Besucher des Kissinger Sommers am  23. Juni 2018, 15 Uhr

Mehr Info

Enoch zu Guttenberg

1946-2018

Mehr Info

Interview mit Paavo Järvi

Thomas Ahnert traf Paavo Järvi in Bremen zum Interview. Das Interview erschien in der Saale-Zeitung / inFranken.de am 12.6.2018.

Mehr Info

Volodos spielt

Schumanns "Kinderszenen" am 1. Juli

Mehr Info

Neue alte Musik


Neue alte Musik16.06.2018 - 19:00 Uhr
Hammelburg, Kellereischloss (Innenhof)

Linos Ensemble


Johann Strauß: „Wein, Weib, Gesang“. Walzer op. 333 (Arr. Berg)
Antonín Dvořák: Malickosti (Bagatellen) op. 47
Johann Strauß: „Rosen aus dem Süden“. Walzer op. 338 (Arr. Schönberg)
Franz Schubert: Quintett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Klavier A-Dur D 667 („Forellenquintett“)

1918 gründete Arnold Schönberg seinen „Verein für musikalische Privataufführungen“. Unvoreingenommen, ohne Beifall oder Protest zu äußern, sollten die Vereinsmitglieder der damals neuen Musik begegnen. Modernstes Repertoire, etwa von Gustav Mahler oder Richard Strauss, wurde aufgeführt. Für ein Sonderkonzert arrangierten Schönbergs Schüler Alban Berg und Anton von Webern Walzer von Johann Strauss: neue alte Musik.

Wegen der schlechten Wetterprognose findet das Konzert in der Stadtpfarrkirche Hammelburg statt!

 

Preis € 40



Tickets bestellen
Zurück zur Liste