Die Geschichte vom Soldaten

Benno Schollum rezitiert anstelle von Thomas Quasthoff

Mehr Info

Der sächsische Maler Robert Sterl

Sonderführung für Besucher des Kissinger Sommers am  23. Juni 2018, 15 Uhr

Mehr Info

Enoch zu Guttenberg

1946-2018

Mehr Info

Interview mit Paavo Järvi

Thomas Ahnert traf Paavo Järvi in Bremen zum Interview. Das Interview erschien in der Saale-Zeitung / inFranken.de am 12.6.2018.

Mehr Info

Volodos spielt

Schumanns "Kinderszenen" am 1. Juli

Mehr Info

„Schwarzweiss“ Das Klavier und die Moderne – 1


„Schwarzweiss“ Das Klavier und die Moderne – 107.07.2018 - 11:00 Uhr
Rossini-Saal

Duo d’Accord
Lucia Huang, Sebastian EulerKlavier
Johannes Fischer, Domenico Melchiorre Schlagzeug


Walter Braunfels: Variationen über ein altfranzösisches Kinderlied op. 46
Maurice Ravel: La Valse: Poème chorégraphique
Béla Bartók: Sonate für 2 Klaviere und Schlagzeug
Amadeus Mozart: Sonate für Klavier vierhändig D-Dur KV 381

1937 komponierte Béla Bartók ein Werk für eine Besetzung, für die bislang noch niemand geschrieben hatte: zwei Klaviere und ein Schlagzeug aus Pauken, Xylophon, kleinen und großen Trommeln, Becken, Triangel und Tamtam. Einfache melodische Strukturen, noch nie gehörte Klangfarben, rhythmische Komplexität, das Klavier als Schlagzeug – ein Klassiker der Moderne war geboren. Der Bonner Generalanzeiger bescheinigt dem Duo d’Accord eine „stellenweise geradezu geisterhafte Synchronität“.

 

Preise € 25 / 20 für das Einzelkonzert / bei Buchung aller 5 Konzerte € 120 / 110



Tickets bestellen
Zurück zur Liste