Die Geschichte vom Soldaten

Benno Schollum rezitiert anstelle von Thomas Quasthoff

Mehr Info

Der sächsische Maler Robert Sterl

Sonderführung für Besucher des Kissinger Sommers am  23. Juni 2018, 15 Uhr

Mehr Info

Enoch zu Guttenberg

1946-2018

Mehr Info

Interview mit Paavo Järvi

Thomas Ahnert traf Paavo Järvi in Bremen zum Interview. Das Interview erschien in der Saale-Zeitung / inFranken.de am 12.6.2018.

Mehr Info

Volodos spielt

Schumanns "Kinderszenen" am 1. Juli

Mehr Info

„Schwarzweiss“ Das Klavier und die Moderne – 2


„Schwarzweiss“ Das Klavier und die Moderne – 207.07.2018 - 14:00 Uhr
Rossini-Saal

Herbert Schuch Klavier
Gülru Ensari Klavier


Claude Debussy: „En Blanc et Noir“ („Schwarzweiß“) für 2 Klaviere
Franz Schubert: Sonate C-Dur („Grand Duo“) für Klavier vierhändig, D 812
Igor Strawinsky: „Le Sacre du Printemps“. Tableaux de la Russie païenne en deux parties (Fassung für 2 Klaviere von Igor Strawinsky)

Einer der größten Theaterskandale des noch jungen 20. Jahrhunderts war 1913 die Uraufführung von Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“. Claude Debussys zwei Jahre später entstandene Suite „En Blanc et Noir“ konnte da nicht mithalten, auch wenn sein Komponistenkollege Saint-Saëns sie abschätzig mit kubistischer Malerei verglich. Doch nach mehr als hundert Jahren klingen diese Werke geistreicher und frischer als manches postmoderne Stück.

 

Preise € 30 / 25 für das Einzelkonzert / bei Buchung aller 5 Konzerte € 120 / 110



Tickets bestellen
Zurück zur Liste