Bundesförderung für Kissinger Sommer 2020!

Drei exklusive Konzertprojekte zum Beethoven-Jubiläumsjahr

Mehr Info

Lena Belkina ist Orfeo!

Damian Scholl erstellte eine neue Fassung der Oper "Orfeo ed Euridice" - am 6.7. im Rossini-Saal!

Mehr Info

Interview mit Patricia Kopatchinskaja

im Bayerischen Rundfunk am 19.06 ab 16:05 Uhr

Mehr Info

Interview mit Cyprien Katsaris

hier im Bayerischen Rundfunk

Mehr Info

Hören Sie Martin James Bartlett

im Sweet Spot Radio des Bayerischen Rundfunks

Mehr Info

Für Schüler|in und Student|in

Konzertkarten für nur 3€

Mehr Info

BR-KLASSIK: Paavo Järvi dirigierte Brahms

beim Kissinger Sommer 2017

Mehr Info

"Es war Liebe auf den ersten Blick oder den ersten Ton"

Julia Lezhnea im Interview mit Thomas Ahnert

Mehr Info

Götter und Helden in der Natur

Philippe Jaroussky hat sein Programm bekanntgegeben.

Mehr Info

Mozart-Premiere beim Kissinger Sommer

Abschlusskonzert mit zwei Star-Sopranistinnen

Mehr Info

Von einem, der es schafft, die Welt mit Tönen zu verändern

Damian Scholl hat den Orpheus-Mythos für den Kissinger Sommer neu gehört

Mehr Info

Education Projekt | Zukunftslabor

Einblick in die ersten Proben

Mehr Info

Liederabend Diana Damrau


Liederabend Diana Damrau24.05.2019 - 20:00 Uhr
Max-Littmann-Saal

Diana Damrau Sopran
Xavier de Maistre Harfe


Felix Mendelssohn:
„Auf Flügeln des Gesanges“ aus Sechs Gesänge op. 34, Nr. 2
„Pagenlied“ aus Zwei Gesänge, WoO 17, Nr. 2
„Suleika“ aus Sechs Gesänge, op. 34, Nr. 4
„Der Mond“ aus Sechs Gesänge, op. 86, Nr. 5
„Des Mädchens Klage“, WoO 23

Franz Liszt: „Le Rossignol“ (Die Nachtigall) S 250/1 nach einer Melodie von Alexander Alabiev (1842), für Harfe arrangiert von Henriette Renié

Sergei Rachmaninow:
„Siren‘“ (Flieder) aus Zwölf Lieder, op. 21, Nr. 5
„Notsch‘ petschal’na“ (Trostlos ist die Nacht) aus 15 Lieder, op. 26, Nr. 12
„Oni otvečali“ (Die Antwort) aus Zwölf Lieder, op. 21, Nr. 4
„Sumerki“ (Dämmerung) aus Zwölf Lieder, op. 21, Nr. 3
„Zdes‘ chorošo“ (Hier ist es schön) aus Zwölf Lieder, op. 21, Nr. 7

Alexander Vladimir Vlasov: „Bakhchisaraysky fontan“ (Die Brunnen von Bachtschyssaraj)

Reynaldo Hahn:
Fêtes galantes - „Les donneurs de sérénades”
Mai - „Depuis un mois, chère exilée”
Nocturne - „Sur ton sein pâle, mon cœur dort”
L’Énamourée - „Ils se disent, ma colombe”

Henriette Renié: Légende. Nach dem Gedicht "Les Elfes" von Leconte de Lisle für Harfe solo (1901)

Francis Poulenc: „La courte paille”, FP 178. Sieben Lieder nach Gedichten von Maurice Carême

„Les chemins de l’amour” (Text: Jean Anouilh)


Metropolitan Opera, Salzburger Festspiele, open air am Odeonsplatz... Diana Damrau ist international präsent und gilt als eine der besten Sopranistinnen weltweit. Doch trotz aller künstlerischen Perfektion sieht sie sich nicht als Diva, sie möchte vielmehr ganz hinter einer Opernfigur verschwinden und ihrem Publikum die Emotionen der Musik glaubhaft machen. Diese Emotionen gibt es auch jenseits der Oper, in den romantischen Liedern von Mendelssohn und Rachmaninow!


Preise € 80 / 75 / 70 / 65 / 35

Dieses Konzert wird gefördert von der DT&Shop GmbH 



Tickets bestellen
Zurück zur Liste