Bundesförderung für Kissinger Sommer 2020!

Drei exklusive Konzertprojekte zum Beethoven-Jubiläumsjahr

Mehr Info

Lena Belkina ist Orfeo!

Damian Scholl erstellte eine neue Fassung der Oper "Orfeo ed Euridice" - am 6.7. im Rossini-Saal!

Mehr Info

Interview mit Patricia Kopatchinskaja

im Bayerischen Rundfunk am 19.06 ab 16:05 Uhr

Mehr Info

Interview mit Cyprien Katsaris

hier im Bayerischen Rundfunk

Mehr Info

Hören Sie Martin James Bartlett

im Sweet Spot Radio des Bayerischen Rundfunks

Mehr Info

Für Schüler|in und Student|in

Konzertkarten für nur 3€

Mehr Info

BR-KLASSIK: Paavo Järvi dirigierte Brahms

beim Kissinger Sommer 2017

Mehr Info

"Es war Liebe auf den ersten Blick oder den ersten Ton"

Julia Lezhnea im Interview mit Thomas Ahnert

Mehr Info

Götter und Helden in der Natur

Philippe Jaroussky hat sein Programm bekanntgegeben.

Mehr Info

Mozart-Premiere beim Kissinger Sommer

Abschlusskonzert mit zwei Star-Sopranistinnen

Mehr Info

Von einem, der es schafft, die Welt mit Tönen zu verändern

Damian Scholl hat den Orpheus-Mythos für den Kissinger Sommer neu gehört

Mehr Info

Education Projekt | Zukunftslabor

Einblick in die ersten Proben

Mehr Info

Schwindelerregender Monolog


Schwindelerregender Monolog16.06.2019 - 15:00 Uhr
Rossini-Saal

Udo Samel Rezitation
Amatis Trio
Lea Hausmann (Violine), Samuel Shepherd (Violoncello), Mengjie Han (Klavier)
Ib Hausmann Klarinette


Joseph Haydn: Trios für Violine, Violoncello und Klavier C-Dur, Hob. XV:27 und E-Dur, Hob. XV:28 u. a.
Laurence Sterne: „The Life and Opinions of Tristram Shandy, Gentleman“ („Leben und Ansichten von Tristram Shandy, Gentleman“), Ausschnitte

„Ich wollte, mein Vater oder meine Mutter, oder eigentlich beide …“ – so beginnt die vielleicht charmanteste Abschweifung der Weltliteratur. Im Plauderton, aber mit einiger Doppelbödigkeit und Satire, enthüllt Laurence Sterne ein Panorama des 18. Jahrhunderts, und doch ist der 1759 bis 1767 entstandene neunbändige Roman ein modernes Werk, das die uns entgleitende Zeit zur Rede bringt. Kein genialerer Interpret als Udo Samel ist für diesen schwindelerregenden Monolog vorstellbar!


Preise € 45 / 40

 



Tickets bestellen
Zurück zur Liste