Tomoki Sakata gewinnt den 17. Kissinger KlavierOlymp

Mehr Info

Kissinger Sommer zu Gast in der KissSalis Therme

Rückblick und Gespräch bei Rheinmain TV

Mehr Info

Bundesförderung für Kissinger Sommer 2020!

Drei exklusive Konzertprojekte zum Beethoven-Jubiläumsjahr

Mehr Info

Interview mit Patricia Kopatchinskaja

im Bayerischen Rundfunk am 19.06 ab 16:05 Uhr

Mehr Info

Interview mit Cyprien Katsaris

hier im Bayerischen Rundfunk

Mehr Info

Hören Sie Martin James Bartlett

im Sweet Spot Radio des Bayerischen Rundfunks

Mehr Info

BR-KLASSIK: Paavo Järvi dirigierte Brahms

beim Kissinger Sommer 2017

Mehr Info

"Es war Liebe auf den ersten Blick oder den ersten Ton"

Julia Lezhnea im Interview mit Thomas Ahnert

Mehr Info

Festgottesdienst zum Kissinger Sommer


Festgottesdienst zum Kissinger Sommer07.07.2019 - 09:30 Uhr
Katholische Herz-Jesu-Stadtpfarrkirche

Residenzorchester Meiningen
Kantorei Bad Kissingen

Burkhard AscherlLeitung / Orgel
Gerd GreierPfarrer


Joseph Haydn: Missa in tempore belli („Messe in Zeiten des Krieges“ / „Paukenmesse“) für Soli, Chor und Orchester C-Dur, Hob. XXII: 9
Charles-Marie Widor: Allegro aus der Symphonie Nr. 6 g-moll op. 42/2

Am Ende hat die Französische Revolution bewirkt, dass Rousseaus Traum vom friedlichen Zusammenleben der Menschen wenigstens teilweise Wirklichkeit wurde. Doch zunächst brachte sie Krieg über Europa. Als 1796 Napoléon Bonapartes Truppen Wien bedrohten, formulierte Joseph Haydn im Agnus Dei seiner „Paukenmesse“ eine eindringliche Bitte um Frieden, ein „Dona nobis pacem“, das sich aus einem Zitat des französischen Armeetrommelwirbels entwickelt.

 


Zurück zur Liste