Hammelburg, Kellereischloss (Innenhof)

Im Jahre 777 schenkte Karl der Große Hammelburg mit Ländereien und Weinbergen an das Kloster Fulda. Um Lagerkapazitäten für die Weine aus dem klostereigenen Weingut und den Weinen, welche die Bevölkerung als Zehnt abgab, zu schaffen, gab der Fürstabt von Fulda, Adolf von Dalberg, die Sommerresidenz in Auftrag. Das Kellereischloss wurde in den Jahren 1726 bis 1732 nach einem Entwurf des italienischen Architekten Andrea Gallasini erbaut. Seit der Säkularisation 1803 wird das Schloss zivil genutzt und ist seit 1904 die Heimat des Winzerkellers Hammelburg.

 

Hammelburg, Kellereischloss (Innenhof)
Kirchgasse 4-8
97762 Hammelburg