Themen

Neue Spielorte


Selbst ein Festival mit dem fünftbesten Konzertsaal der Welt darf nicht aufhören, neugierig auf neue Orte zu sein. Denn jeder Ort hat seine eigene Akustik und Atmosphäre. Im Herbst 2017 wurde das zum Behördenzentrum umfunkionierte historische Luitpoldbad wieder eröffnet. Dort sind bereits alle Vorbereitungen für einen wunderbaren neuen Konzertort getroffen. Der Innenhof des alten Bades aus dem 19. Jahrhundert wurde bei der Planung bereits mit technisch-logistischen Vorbereitungen auf open-air-Konzerte ausgerichtet.


Luitpoldbad © Julia Milberger


Am 30. Juni wird der Kissinger Sommer diesen neuen historischen Konzertort mit dem Venice Baroque Orchestra und Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ feierlich eröfnen. Am Sonntagmorgen vor dem Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft am 15. Juli wird dann die weltbekannte Gruppe Canadian Brass die Wände des Luitpoldbades wackeln lassen.

Mit einem Konzert in der neuen Stadthalle in Bad Neustadt präsentiert sich der Kissinger Sommer erstmals im Landkreis Rhön-Grabfeld. Das bereits zweimal mit dem ECHO Klassik ausgezeichnete Alliage Quintett bringt sein mitreißendes Programm „Songs and Dances“ nach Bad Neustadt.

Neben dem historischen Badeort gibt es in Bad Kissingen natürlich auch einen ganz modernen: Unsere Zusammenarbeit mit der KissSalis Therme ermöglicht uns ein ganz besonderes late-night-Konzert mit ungewöhnlicher Konzertkleidung. Sie dürfen Abendkleid und Anzug zu Hause lassen und können ganz locker mit Badetuch und Badeschuhen im Gepäck in der KissSalis Therme einchecken. Zwei Stunden vor dem Konzert können Sie Sauna und Therme nutzen, danach wird Tora Augestad mit ihrer Band „Music for a while“ und Songs von John Dowland bis Kurt Weill die Therme in einen Konzertsaal verwandeln. Ob schwimmend oder einfach im Liegestuhl: Sie können die Musik über und unter Wasser genießen.

 

30.06.2018 - Kissinger Jahreszeiten
01.07.2018 - „Songs and Dances“
12.07.2018 - „Music for a while“ – Late night concert
15.07.2018 - Das Original