Themen

All that Jazz - Nachtmusiken und andere besondere Formate

„But, oh, I love my life – And All That Jazz!“

DJ Danny Reebo © Sonja Werner

Im Musical „Chicago“ hat die Liebe zum Leben oft einen verzweifelten Unterton, und die Musik dazu ist der Jazz – die unangepasste, manchmal verzweifelte, manchmal nicht gesellschaftsfähige Musik, die sich nicht um Autoritäten schert, die aber doch so wichtig ist für unser Leben … Jazz, Pop und Crossover sind viel mehr als bloße Dekoration für ein Klassik-Festival. Denn wer würde behaupten, dass Max Mutzke oder Iiro Rantala keine ernsthafte Musik machen? Im Gegenteil, oft haben die Jazz- und Pop-Künstler eine sehr fundierte klassische Ausbildung, haben sich dann aber bewusst für eine andere Richtung entschieden. Für den Kissinger Sommer ist es wichtig, echte Künstlerpersönlichkeiten zu finden, deren Ernsthaftigkeit und Professionalität die Musik voranbringen, ohne dass der Spaß am Zuhören verlorengeht. Die es schaffen, trotz alltäglicher Verzweiflung ein Lebensgefühl zu finden und in Musik umzuformen. Musiker, von denen man auch in vielen Jahren noch sprechen wird.

Iiro Rantala gehört definitiv dazu, er ist ein Künstler, der uns 2019 nicht nur mit einem perfekten Konzert beglückte, sondern der auch ein paar verrückte Projekte auf Vorrat hat. Für den Berliner Kult-Regisseur Barrie Kosky komponiert er eine neue „Zauberflöte“, für das Beethoven-Jubiläumsjahr hat er sich eine exzentrische Neukomposition ausgedacht, die er auch in Bad Kissingen präsentiert: „The best of Beethoven“, inklusive „Für Elise“ und einer „Waldheim-Sonate“ …

Natürlich gehört auch Max Mutzke in diese Künstler-Reihe, der Sänger, der hinter der Maske des Astronauten im Sommer 2019 sein Publikum verzauberte und die TV-Show „The masked singer“ souverän gewann. Aber auch seine Partnerin am Klavier, die kubanische Pianistin Marialy Pacheco, hat hier ihren Platz. Ihre klassische Ausbildung nutzt sie für feinsten Latin Jazz mit rhythmischer Finesse.

Viele Künstler des Kissinger Sommers sind in der klassisch-jazzigen Zwischenwelt zuhause. Das Turtle Island Quartet, das nach seinem großen Erfolg beim Festival 2017 zu uns zurückkehrt, die multinationale Gruppe Uwaga!, die uns „Originale und Fälschungen von und über Ludwig van Beethoven“ präsentiert, das Duo Aliada oder auch die beiden mittlerweile weltberühmten Komiker Igudesman & Joo. Jeder von ihnen könnte als klassischer Virtuose sein Geld verdienen. Wenn da nicht dieses unbändige komödiantische Talent wäre, das die beiden zwingt, jede klassische Konzertsituation in Richtung Anarchie abdriften zu lassen. Ihr neues Programm „And Now Beethoven“ präsentieren sie am 27. Juni in Bad Neustadt. Auch Nils Wülker begann ein klassisches Trompetenstudium, bevor er umschwenkte und schließlich 2013 den ECHO Jazz in der Kategorie „Instrumentalist/in des Jahres national Blechblasinstrumente/Brass“ erhielt. Olivia Trummer hat Jazzpiano und klassisches Klavier studiert, ebenso haben die Musiker des mitreißenden „Janoska Style“ ihre Wurzeln in der klassischen Welt. All diese Künstler des Lebensgefühls, die sich im Moment des Konzertes zu einer „Sound machine“ verwandeln und hypnotische Kräfte entwickeln, all diese wunderbaren Wahnsinnigen haben ihre eigene neue Richtung gefunden.

Der Kissinger Sommer 2020 bietet für diese Musik oft einen besondere Rahmen. Konzerte für Nachtschwärmer und Genießer: Bei Formaten
wie dem „Jazz breakfast“ ist das Catering mit dabei, bei anderen Konzerten können Sie es optional dazu buchen. Das Konzert in der KissSalis Therme bieten wir als Lounge an, der Eintritt ist frei (Sie bezahlen nur den Eintritt in die Therme). Im Festival 2020 gibt es zwei besondere Nachtmusiken im Kurgarten Cafe. Neben dem late-night concert mit Jean-Yves Thibaudet haben wir ein Konzert als Hommage an den großen Chansonnier Jacques Brel geplant.


Konzerte:

20.6.2020 „The best of Beethoven“
21.6.2020 Jazz breakfast 1
26.6.2020   „Jacques Brel. Eine Hommage“
27.6.2020 And Now Beethoven
28.6.2020 Late-night concert
1.7.2020 „Janoska Style“
3.7.2020   Olivia Trummer Trio
5.7.2020   Captain Cool – Jazz im Hotelgarten
11.7.2020  Lounge
12.7.2020 Jazz breakfast 2
16.7.2020   Duet
18.7.2020   Beethoven-Metamorphosen 1
19.7.2020   Bahnbrechend, authentisch, leidenschaftlich