Tomoki Sakata gewinnt den 17. Kissinger KlavierOlymp

Mehr Info

Kissinger Sommer zu Gast in der KissSalis Therme

Rückblick und Gespräch bei Rheinmain TV

Mehr Info

Bundesförderung für Kissinger Sommer 2020!

Drei exklusive Konzertprojekte zum Beethoven-Jubiläumsjahr

Mehr Info

Interview mit Patricia Kopatchinskaja

im Bayerischen Rundfunk am 19.06 ab 16:05 Uhr

Mehr Info

Interview mit Cyprien Katsaris

hier im Bayerischen Rundfunk

Mehr Info

Hören Sie Martin James Bartlett

im Sweet Spot Radio des Bayerischen Rundfunks

Mehr Info

BR-KLASSIK: Paavo Järvi dirigierte Brahms

beim Kissinger Sommer 2017

Mehr Info

"Es war Liebe auf den ersten Blick oder den ersten Ton"

Julia Lezhnea im Interview mit Thomas Ahnert

Mehr Info

Aktuelles

Tomoki Sakata gewinnt den 17. Kissinger KlavierOlymp

weiterlesen

Kissinger Sommer zu Gast in der KissSalis Therme - Rückblick und Gespräch

Sendung Rheinmain TV am 6.8.2019

weiterlesen

„Hohe Förderung für Kissinger Sommer im Beethoven-Jahr 2020 durch Bund“

weiterlesen

Tickets

Tickets können Sie online, telefonisch, schriftlich oder persönlich erwerben.

Tickets bestellen

Herzlich willkommen!

„Nicht die Dinge an sich verwirren die Menschen, sondern die Meinungen über die Dinge.“ Diesen Satz des griechischen Philosophen Epiktet stellte Laurence Sterne seinem humorvollen Roman „Tristram Shandy“ voran. Und damit sind wir schon mitten im verwirrenden 18. Jahrhundert: Die Künstler bilden die Natur nach, und damit äußern sie eine Meinung, die zum Widerspruch reizt. Literarische Fehden, Lehrbücher, Streitgespräche waren die Folge. Das 18. Jahrhundert war hungrig nach Diskussion. Künstler, Philosophen und aufgeklärte Herrscher beteiligten sich daran. Sie alle suchten nach dem Platz des Menschen in der Natur, und die Kunst (auch die Musik) hatte dafür einige Ideen anzubieten.

 

mehr lesen